Dienstag, 16. Oktober 2018   admin   

Breathe-Implant




Breathe-Implant à Wengen



Titanimplantat für eine beschwerdefreie Nasenatmung

Eine Behinderung der Nasenatmung ist häufig der Grund für verschiedene Krankheitssymptome. Dabei kann die Verengung der Nasenluftpassage unterschiedlich ausgeprägt und lokalisiert sein. Je nach Ursache der Nasenatmungs-behinderung ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt. Das neue Breathe-Implant àWengen dient der Dilatation der Nasenflügel für eine suffiziente und beschwerdefreie Atmung. Das Breathe-Implant àWengen stabilisiert die seitlichen Nasenweichteile und verhindert so einen oft auftretenden Kollaps im Nasenklappenbereich. Dieses Ansaugen der Nasenflügel kann bei verstärkter Inspiration durch die Nase leicht diagnostiziert werden. In einer offenen Septorhino-Plastik wird das Implantat auf den Dreieckknorpel aufgelegt und fixiert. Entsprechend den anatomischen, ethnologischen und altersabhängigen Variationsbreiten der Nasenform und Nasengrösse gibt es das Breathe-Implant àWengen in 6 Größen.

Passende "Sizer" erleichtern die Auswahl der geeigneten Implantatgrösse. Auf Grund des Sitzes und der Materialbeschaffenheit des Breathe-Implants àWengen ist das kosmetische Resultat der Operation gut.


Zur Grössenbestimmung während der Operation dienen sechs "Sizer" der Grösse XS, S, M, L, XL und XXL.


Vorteile

  • Einfache, zeitsparende Handhabung durch konfektioniertes Implantat
  • Verbesserte Luftventilation durch Aufweitung und damit beschwerdefreie Atmung
  • Implantatmaterial Titan Medical Grade hat eine exzellente Biokompatibilität
  • MRI kompatibel

Die Implantate sind neben MRI auch CT (Röntgen) kompatibel.

An Sicherheitskontrollen der Flughäfen gibt das Implantat nicht an, weil reines Titan nicht ferromagnetisch ist und damit nicht stört.


Breathe-Implant funktioniert wie die Spannbügel in einem Zelt: die Weichteile der Nase werden von oben her aufgespannt und offen gehalten. Damit wird innen, also im Bereich der Lufträume eine maximale Erweiterung erreicht.

Im Gegensatz zu Knorpelimplantaten trägt die sehr dünne und stabile Struktur von nur 0.5 mm Durchmesser optisch nicht auf.





Die Resultate sind für die Patienten ausgezeichnet. Selbst bei stärkster Einatmung fällt die Nase nun nicht mehr zusammen, sondern bleibt stabil offen. Dies ist insbesondere für Ausdauersportler (Läufer, Velofahrer, Ski-Langläufer etc.) sehr angenehm.


Der Weichteil-Kollaps zeigt sich vor allem oberhalb der Nasenflügel, im Bereich der Einbuchtung.

Lage von Breathe-Implant: auf dem Dreieck-Knorpel und unter Teilen des Flügelknorpels.


So testen Sie Ihre Nase selbst

  • Kräftiges Einatmen durch die Nase bei geschlossenem Mund:
    Werden die Weichteile angesaugt?
  • Nun ziehen Sie die Wangen neben der Nase seitlich mit Ihren Händen kräftig weg und atmen so kräftig ein:
    Werden die Weichteile weniger angesaugt?

Können Sie die Fragen mit Ja beantworten? Dann sind Sie eventuell ein Kandidat/-in für Breath‑Implant.

Die Spreizung der Nasenweichteile kann auch durch Nasenspreizpflaster "Breathe-Right" (Bild rechts) gut getestet werden. Damit kann die Eignung für die permanente Öffnung der Nase mit Breathe-Implant ziemlich gut beurteilt werden.


Bericht einer Patientin aus London: Schnarchen gestoppt

Sie schnarcht seit der Breathe-Implant Operation nicht mehr.


Vertrieb und Information

Karl Storz - Endoskopie