Samstag, 24. Juni 2017   admin   

Gesichtsfalten



Nebst der natürlichen Hautalterung kann auch eine ausgeprägte Mimik sichtbare Falten verursachen.

Die Faltenbildung im Gesicht wird unter anderem auch durch die Kontraktion bestimmter Gesichtsmuskeln ausgelöst. Botox ist eine Substanz, die die Muskulatur entspannt, indem es hochspezifisch die Reizübertragung von den Nerven auf die Muskulatur hemmt. Mittels einer sehr feinen Nadel wird Botox praktisch schmerzfrei in die zu behandelnde Region injiziert, wobei die Mundregion davon ausgeschlossen ist. Da Botox nur auf die jeweils behandelten Muskeln wirkt, verschwinden Falten, ohne dass der normale Gesichtsausdruck verändert wird. Die Wirkungsdauer ist auf 4-6 Monate begrenzt. Die Behandlung kann beliebig wiederholt werden.

Während kurzer Zeit nach der Injektion kann es zu leichten Schwellungen der behandelten Stellen kommen. 1 bis 2 Tage nach der Behandlung sollten Sie die Haut keiner längeren Sonnenbestrahlung ohne wirksamen Sonnenschutz aussetzen.

Die Kosten für diese ästhetische Behandlung müssen von der Patientin, dem Patienten selbst übernommen worden.