Freitag, 20. Oktober 2017   admin   

Plastische Chirurgie der Nase




Informationen über die Nasenoperation



Rhinoplastik

Die Technik der Nasenkorrektur (Rhinoplastik) ermöglicht es, Form, Größe und das Erscheinungsbild der Nase insgesamt zu verändern. Mit Maßnahmen wie Abtragung eines Nasenhöckers, Verfeinern der Basis, Kürzen oder Verlängern der Nase, Formen der Nasenspitze kann die Disharmonie ausgeglichen und das gesamte Erscheinungsbild des Gesichtes verbessert werden. Funktionelle Probleme, z.B. Verkrümmung der Nasenscheidewand werden auch leicht in gleicher Sitzung korrigiert. Die Begradigung der Nasenscheidewand (Septumplastik) und die Verkleinerung der unteren Nasenmuscheln (Conchotomie) schaffen in der Nase Platz und erleichtern so die Nasenatmung.

Der Eingriff wird von innen, also innerhalb der Nasenflügel ausgeführt, sodass keine sichtbaren Narben entstehen. Dies wird geschlossene Rhinoplastik genannt.

geschlossene Rhinoplastik


Zur besseren Übersicht müssen wir aber oft die ganze Nase aufklappen und dabei einen kleinen Schnitt an der schmalsten Stelle des Nasenstegs (Columella) führen. Dies heisst dann offene Rhinoplastik. Eine Korrektur der Nase sollte erst nach Abschluss des Knochenwachstums, also etwa ab dem 16., 17. Lebensjahr vorgenommen werden. Die innere Korrektur kann schon ab 8 Jahren erfolgen.

Die Schnittlinie wird V-förmig unterbrochen gelegt, um eine besonders feine Narbenbildung zu ermöglichen. Zur Naht verwenden wir ganz feine Nähte, die unter dem Mikroskop entfernt werden. Diese hinterlassen keine Stichspuren. Die ästhetischen Ergebnisse dürfen als sehr gut bezeichnet werden.

Einziger Nachteil: während einigen Monaten kann die Nasenspitze vorne vorübergehend etwas gefühllos sein.

offene Rhinoplastik


Eine innere Korrektur der Nasenscheidewand und insbesondere auch eine Reduktion der oft zu grossen Nasenmuscheln (Schwellkörper) kann bei Kindern aber schon nach dem 8.Lebensjahr erfolgen. Voraussetzung ist ein sorgfältiges Vorgehen durch einen erfahrenen Operateur.

Gerade bei Kindern wird hier noch sehr viel Leid verzögert, was heute nicht mehr notwendig ist. Wenn heute noch behauptet wird, man dürfe Kinder nicht in der Nase drin operiert werden, dann stimmt dies einfach nicht mehr. Das gleiche gilt auch für Infekte der Nasennebenhöhlen bei Kindern. Hier hilft die endoskopische NNH-Operationstechnik FESS ausgezeichnet. Siehe auch Nasenoperationen auf dieser Web Seite.

Eine allgemeine Voruntersuchung mit Riechtestung (Olfaktometrie) und Nasendurchflussmessung (Rhinomanometrie), auch um mögliche Kontraindikationen auszuschließen, ist selbstverständlich.


Präoperative Entscheidungen für die Nasenform

Es ist immer der Patient, der sich zu seiner zukünftigen Nasenform äussern soll. Es ist hilfreich, wenn also bereits beim Erstgespräch eine konkrete Vorstellung besteht, was an der Nase stört und wie die Nase schöner werden soll.

  1. Profil des Nasenrückens: gerade oder leicht konkav
  2. Form der Nasenspitze: unverändert oder verfeinert

Proportionen und Schönheit

Die Ästhetik eines Gesichtes und insbesondere der Nase hängt ganz wesentlich von den Proportionen der Strukturen ab. Das Idealmass der Nasenlänge ist ein Drittel der Distanz von Haaransatz zur Kinnspitze. Dabei sollen von vorne die Nasenöffnungen knapp sichtbar sein.

Es gibt andere Proportionen auch für die Breite der Nasenspitze.

Schlussendlich am wichtigsten bleiben aber die individuellen Formen des Gesichts, der Haare und der Augen. Alle Teile sollen angenehm und anmutig zusammenpassen. Eine Frau mit kräftigem dunklem Haar wird eine etwas kräftige Nase besser stehen als bei einer Frau mit feinem blondem Haar.

"Beauty is in the eye of the beholder"

Also: jeder Mensch empfindet Schönheit individuell. Ein absolutes Schönheitsmass gibt es nicht.


"ideale" Nasenlänge: Drittel der Distanz von Haaransatz zur Kinnspitze

Die Nasenstruktur besteht aus Knochen, Knorpeln (Dreieckknorpel und Flügelknorpel) und Weichteilgeweben.


Kosten

Die Kosten, die ein Patient für eine kosmetische Operation zahlen muss, hängen vor allem vom Aufwand der Operation ab. Vor dem Eingriff werden alle Details mit dem Patienten besprochen und schriftlich festgelegt. Die Bezahlung muss in jedem Fall vor der Operation erfolgen.

In der Regel bestehen neben den äusserlichen Verformungen der Nase gleichzeitig auch innerliche Verkrümmungen der Nasenscheidewand vor. Dies entspricht dann einer Pflichtleistung für die Krankenkassen. Mit diesem Beitrag können die Kosten für den ästhetischen Teil der Nasenoperation wesentlich gesenkt werden. Dies muss vor dem Eingriff abgeklärt werden. Bei den meisten Patienten kann die Pflichtleistung den Krankenkassen übertragen werden. Die Kombination der inneren Nasenkorrektur zur Verbesserung der Nasenatmung oder zur Reduktion der Infektanfälligkeit der Nase zusammen mit der ästhetischen, kosmetischen Rhinoplastik ist sehr sinnvoll. Es braucht nur eine Hospitalisation, nur eine Narkose und eine Abheilungszeit.

Im Vergleich zu den geforderten Kosten bei einer rein plastischen Nasenoperation bei einem plastischen Chirurgen liegen die Selbstzahlungskosten bei uns deutlich tiefer. Wir sind eben Spezialisten für die innere und äussere Nase.

Wenn ein Unfall als Ursache der Formveränderung nachgewiesen ist, übernimmt die Unfallversicherung die Kosten. Auch dies muss vor dem Eingriff abgeklärt werden.

Wenn nach einer Operation eine Formveränderung zurückbleibt und eine nochmalige Korrektur notwendig ist, müssen die hierfür entstehenden Kosten wieder in Rechnung gestellt werden. Auf eine nochmalige Operation «auf Garantie» besteht kein Anspruch.


Nach der Operation

Das Tragen eines Gipsverbandes für die Dauer von sieben, acht Tagen ist notwendig. Schwellungen und Verfärbungen rund um die Augenpartie sind bedeutungslos und verschwinden meist innerhalb ein bis zwei Wochen. Nach der Gipsabnahme sind die Spuren in der Regel unsichtbar. Der Eingriff ist nicht schmerzhaft, bereits nach etwa zwei Wochen können Sie Ihre Aktivitäten wieder aufnehmen. Sport sollte allerdings während 1 Monat nur reduziert betrieben werden, um keine Nachblutung zu provozieren.


Resultate

Es braucht etwa ein halbes Jahr um das endgültige Ergebnis beurteilen zu können.

Vorausgesetzt diese Operationen werden von einem erfahrenen Chirurgen ausgeführt, sind die Resultate ausgezeichnet.


Nasennachkorrektur / Nasenatmungs-Behinderung

Immer mehr Patienten, die erstmals zu uns ins in die Praxis kommen, wurden anderenorts schon einmal oder sogar mehrmals operiert und sind mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Gründe dafür sind neu aufgetretene Nasenatmungsbehinderungen, nicht behandelte Nasenscheidewandverkrümmungen oder vergrößerte Nasenmuscheln (Schwellkörper) wenn die vorherige Operation nur im ästhetischen Bereich ohne HNO-Mitbeteiligung erfolgte, sowie Vernarbungen innerhalb der Nase durch unsachgemässe Schnittführungen.

Bei den meisten Patienten, die nach Voroperationen zu uns in die Praxis kommen, sind es jedoch äußere Unebenheiten, die den Wunsch nach einer Nachkorrektur aufkommen lassen. Oft wurde einfach zu wenig oder zu viel vom Höcker abgetragen. In der Regel sollten sie frühestens 6-12 Monate nach der letzten OP durchgeführt werden.


Breite des Nasenrückens

Die Struktur und insbesondere die Breite des Nasenrückens sind sehr individuell. Es gibt keine absoluten Schönheitsrichtlinien.

Beispiele:

Das deutsche Topmodel Heidi Klum hat eine relativ feine Nasenrückenbreite. Dies passt aber zu ihren blonden Haaren und lässt gleichzeitig ihre Wangenknochen und ihre Augen hervortreten.

Angelina Jolie hingegen hat eine relativ breite Nasenrückenstruktur. Zu ihren dunklen Haaren passt dies hervorragend.


Mögliche Komplikationen einer Rhinoplastik

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff bestehen auch hier die Grundrisiken einer Wundheilungsstörung, einer Wundinfektion oder einer Narbenbildung. Glücklicherweise heilt die Nase aber überdurchschnittlich gut. Das Gewebe ist durch ein stabiles Gefässnetz geschützt. Die Schleimhaut der Nase braucht teils etwas mehr Abheilungszeit. Hier hilft die regelmässige Nasenspülung mit Salzwasser: siehe unten.

Narbenbildungen sind bei ästhetischen Rhinoplastiken kein grosses Thema. Bei der geschlossenen Rhinoplastik werden eh alle Schnitte im Naseninneren versteckt. Und bei der offenen Rhinoplastik verschwindet die Narbe am Nasensteg fast immer nach etwa 6 Monaten.

Resultate, die eventuell nicht perfekt der Vorstellung der Patienten entsprechen, sind keine eigentlichen Komplikationen. Diese Resultate sind Teil des Risikos, das sich sowohl der Arzt als auch die Patienten bewusst sein müssen. Die Natur ist nicht perfekt. Und eine Rhinoplastik ist eine Formveränderung aus der Grundstruktur von Knochen, Knorpel und Haut des Menschen. Wie die Strukturen genau angelegt sind, und was daraus verändert werden kann sieht der Operateur erst, wenn er dies in der Operation offengelegt hat. Wir erklären daher den Patienten, dass wir immer eine Annäherung an das Ideal suchen, dieses Ideal aber eventuell nicht erreichen können. Wenn jemand zu perfektionistisch oder zu selbstkritisch eingestellt ist sollte eine Rhinoplastik eventuell nicht durchgeführt werden. "Wer Fehler sucht findet immer Fehler!".


Spülung der Nase mit selbstgemischtem Salzwasser

1 Trinkglas à 1dL lauwarmes Wasser mit 2 Prisen Küchensalz, gut mischen, mit einer 20 mL Spritze ein bis zweimal pro Tag in die Nase spülen.

Das ganze Glas durchspülen.

Dies ist die effizienteste und gleichzeitig billigste Art der Nasenspülung.

Spülen Sie Ihre Nase auch als Infektprophylaxe gegen Schnupfen oder andere virale Infekte der Nase.